SG will den Spitzenreiter ärgern!

Die bisherige Saison unsere Kreisoberligaelf ist eine stetes Auf und Ab. Konstanz ist bislang ein Fremdwort. In Gumpelstadt zeigte die Mannschaft beim 4:1, welches Potenzial in ihr steckt. Eine ähnlich konzentrierte Leistung wird nötig sein, wenn am Samstag weitere Zähler hinzukommen sollen. Denn zu Gast im Ruhlaer Stadion ist Tabellenführer SG Gospenroda/Dippach. Die seit dem Sommer von Olaf Gabriel trainierten Westkreisler haben sechs ihrer sieben absolvierten Spiele gewonnen, zuletzt deutlich mit 4:1 gegen Bischofroda. Im Erbstromtal hatte die SG in den vergangenen Jahren jedoch immer einen schweren Stand und fuhr dreimal mit leeren Händen heim. Diese Bilanz sollte unserem Team Mut machen.

Die Zweite spielt am Sonntag in Wutha-Farnroda gegen Hainich Berka, die Dritte ist spielfrei.