Souveräner Auftritt zum Rückrundenbeginn.

Bereits 13 Uhr startete unsere Kreisoberliga-Elf heute in Eisenach in die Rückrunde.
Das fehlende Mittag schien den Erbstromtalern gut zu bekommen,kamen sie gut aus den Startlöchern.Bereits nach 4.Minuten nutzte Christian Shikura eine Freistoßflanke freistehend zur frühen Führung.
Kurz darauf verpasste der FC Eisenach e.V. per Konter den Ausgleich zu erzielen,was sich kurz darauf rächen sollte.
Kapitän und Geburtstagskind Christoph Eisenberg,er feiert heute seinen 27.Geburtstag, jagte die Kugel aus gut 23 Metern über den Umweg Lattenunterkante in die Maschen.
Immer wieder gefährlich zeigte sich die SG bei Standards.So resultierte auch das 3:0 aus einem ruhenden Ball.Tobias Wollenhaupt brachte den Ball scharf aufs Tor wo sich Leon Granzow das Ding selber ins Tor fingert.
Ob der junge Schlussmann zu diesem Zeitpunkt schon angeschlagen war wissen wir nicht, musste er doch kurz später mit Kreislaufproblemen ausgewechselt werden und sogar per Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.
Wir wünschen Leon Granzow gute Besserung und schnelle sowie vollständige Genesung.
Nach dem 3:0 schwächten sich die Hausherren dann auch noch selber, als der bereits verwarnte Amir Qayumi, Benny Al per Schubser zu Boden brachte und dafür die Ampelkarte sah.
Quasi mit dem Pausenpfiff nutze Pascale Simmen einen Freistoß aus 22 Metern zum 4:0.
Eine bessere Ausgangslage kannst du dir eigentlich garnicht wünschen für den zweiten Durchgang.
Doch aufgrund des Spielstandes und der personellen Überzahl stockte der EFC Motor ein wenig.Erst Mitte der zweiten Halbzeit nahmen die Knie/Dzialas Mannen wieder Fahrt auf.
Freigespielt von Jou Calzada netzte Leon Böttger zum verdienten 5:0.
In der Folgezeit wussten Tom Kreutzer,Rico Kirchner oder Leon Böttger weitere Chancen nicht zu nutzen.

Zwei Pokale geholt und einer wird noch nachgeliefert!

Dritter Turnierstart, dritter Treppchenplatz. Bei der zweiten Auflage des „VitaRo-Cup“ des SV Einheit Breitenbach in der Leinefelder Lunaparkhalle spielten die Frauen der SG EFC 08 Ruhla unter zehn Teams gut mit und durften sich nach zweimal Silber (in Bad Langensalza und Bad Salzungen) über den Bronzerang freuen. Eine bessere Platzierung verhinderte auch der ungewöhnliche Spielplan, der nach der Gruppenphase kein Halbfinale vorsah. Für die Ruhlaerinnen begann das Turnier im Eichsfeld mit einem Dämpfer. Gegen Breitenbachs Zweite verlor der Thüringenligist überraschend mit 0:1. Gegen Preußen Bad Langensalza wäre der Fehlstart beinahe perfekt gewesen, doch nach dem 1:2-Rückstand platzte der Knoten und Ruhla kam noch zum verdienten 2:2. Danach lief es. Die Siege gegen den SV Dingelstädt (2:1) und Blau-Weiß Lipprechterode (6:0) reichten jedoch „nur“ noch für Rang zwei in der Gruppe. Im Spiel um Platz drei traf Ruhla auf Gastgeber Einheit Breitenbach I und siegte 4:3. Turniersieger wurde Einheit Halle, ein Verbandsligist aus Sachsen-Anhalt. Bei den Einzelehrungen standen dann noch zweimal Ruhlaerinnen im Blickpunkt. Beste Spielerin des Turniers wurde Hannah Siebert. Kurios ging es in Sachen Torschützenkönigin zu. Drei Spielerinnen lagen treffermäßig gleichauf. Im Neunmeterschießen wurde zunächst eine eliminiert. Doch als das Duell zwischen Ruhlas Lucia Dessow und Caroline Haupt aus Halle aufgrund der Treffsicherheit beider kein Ende nehmen wollte, wurde das Stechen abgebrochen. Allerdings stand nur eine Trophäe parat, weshalb Dessow und Haupt im „Schnick-Schnack-Schnuck“ ermittelten, wer den Pokal mitnehmen durfte. Die Frau aus Sachsen-Anhalt gewann das Fingerspiel, sodass Dessow eine nachbestellte Trophäe nach Hause geliefert bekommt. Fotos: Maurice Danner

Bronze in Tiefenort,Silber in Eisenach.

Eine Doppelschicht legte dieses Wochenende die B-Jugend der JSG Erbstromtal ein.
Am Samstag trat man in Tiefenort zum Technicum-Cup an und sicherte sich den 3. Platz.
Keine 24 Stunden später folgte ein weiteres Turnier.Beim Ibis-Cup in Eisenach sicherten sich unsere Kicker den zweiten Platz und verfehlten den Turniersieg lediglich um 2 Tore.
Das auf der Urkunde des Ibis Cup C- Junioren steht ist kein Druckfehler,treten doch einige Sportler des Jahrgangs 2009 bereits in unserer B-Jugend an.

Auch die SG Herren bleiben in Tritt.

Mit einem Mixed-Team aus Erster und Zweiter trat heute unsere SG beim Hallenturnier des FSV Creuzburg an.
Mit 5 Siegen in 5 Spielen sicherte man sich souverän den Turniersieg und setzt die gute Hallensaison fort.
Neben dem Gastgeber waren die AWE Kickers Eisenach e.V.,SG FSV Lautertal Bischofroda II und SG Ütteroda-Neukirchen e.V. die weiteren Kontrahenten im Turnierverlauf.
Zum Team gehörten:Mateusz Prokoph,Hamid Mohammadi,Toni Zarate,Marius Hornschuh,René Müller,Benny Al und Jan Arnold.

FSV Schmalkalden e.V. gewinnt Ruhlaer Hallenmasters bei den jüngeren E-Junioren.

Der Jahrgang 2014 schloss heute das erste Wochenende des Ruhlaer Hallenmasters ab.
Mit 5 Siegen aus 5 Spielen sicherten sich die Gäste aus Schmalkalden den Turniersieg.Die Ballermänner vom SV 49 Eckardtshausen e.V. sicherten sich den zweiten Platz und stellten mit Lino Illert(15 Tore) den Torschützenkönig.Einen beachtlichen 3. Platz belegte die einheimische JSG Erbstromtal I.
Auf den weiteren Plätzen landeten der FSV Waltershausen I, die JSG Erbstromtal II und der FSV Waltershausen II.
Besonders erwähnenswert war die Fairness die auf der Platte, von den Trainern und Zuschauern gelebt wurde.
Bester Spieler: Alex Becker (FSV Schmalkalden)
Bester Torschütze: Lino Illert (Eckardtshausen)
Bester Torhüter: Leo Dzialas (JSG Erbstromtal I)

Germania Ilmenau siegt bei den C-Junioren beim Ruhlaer Hallenmaster.

Die Hallensaison in Ruhla ist eröffnet und startete heute mit dem Wettstreit der C-Junioren.Am Ende setzte sich der SV Germania Ilmenau mit 13 Punkten durch und verwies den FSV Waltershausen auf Platz 2.Auf den weiteren Plätzen landeten die JSG Erbstromtal II(3.),SV Blau Weiß Hochstedt(4.),SV Westring Gotha(5.) und die JSG Erbstromtal I (6.). Der Waltershäuser Bastian Beck sicherte sich bei seinem „Heimspiel“ die Torjägerkanone.

B-Junioren bringen Stimmung unters Hallendach.

Beim gestrigen Spitzenspiel der thüringischen Handball Oberliga zwischen dem ThSV Eisenach II und dem VfB TM Mühlhausen 09 sorgten unsere Nachwuchsspieler für lautstarke Unterstützung.
Initiiert von den Trainern Jens Hirschfeld und Stefan Kärst peitschten sie die Heimmannschaft immer wieder nach vorne und bejubelten am Ende den 34:28 Heimsieg der Eisenacher Reserve.
Hauptaugenmerk dieser Aktion war sicherlich das Teambuilding der eigenen Mannschaft aber auch das Unterstützen lokaler Vereine untereinander ist Hirschfeld/Kärst ein wichtiges Anliegen.
Fotos:Jens Hirschfeld

Sportlicher Jahresabschluss der C-Junioren

Zum letzten Training im Kalenderjahr 2023 trafen sich gestern nicht nur 22 Spieler der C-Junioren sondern auch zahlreiche Herausforderer aus der Elternschaft! In einem spaßbetonten Mutter-Vater-Kindturnier konnten alle unter Beweis stellen, dass sie mit dem runden Leder ansprechend umgehen können.
Finanziell gefördert durch die Vereine der JSG gab es zum Abschluss für alle Spieler, Eltern sowie Unterstützer unserer Mannschaft Pizza und Kaltgetränke.
An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen allen Beteiligten ein großes Dankeschön für das vielseitige Engagement im Jahr 2023 auszusprechen! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! Die Trainer der C-Junioren Thomas Brandau und Oliver Weisleder.